Themen

Termine

Es stehen keine Termine an

Willkommen bei Rotpunkt - KPÖ Margareten Sunday, 22. September 2019 @ 06:48

>

Aus freiheitlicher Sicht

  • Monday, 31. March 2008 @ 08:53

Margareten braucht uns! Behauptet die „soziale Heimatpartei“ in ihrem einseitigen Inserat in der Bezirksausgabe der Bezirkszeitung. Und die Bezirkszeitung offenbar die Einnahmen aus der ganzseitigen Anzeige, die in einem günstigen redaktionellen Umfeld plaziert sein will. Die Freiheitlichen hetzen in ihrer Werbung gegen die „Bettelei“, die ein „Zweig der Kriminalität“ ist und „keinen sozialen Hintergrund“ kennt. Da ist es der Bezirkszeitung natürlich nicht möglich, über die Aktion der KPÖ-Margareten gegen das Bettelverbot zu berichten, obwohl sie sich Texte und Bilder zur Verfügung stellen ließ. Man wird ja nicht zahlenden Kunden zumuten wollen, dass sie eine soziale Position zur selben Frage in Nachbarschaft zu ihrer eigenen Schäbigkeit vorfinden kann.

Die Anfrage seitens der Bezirkszeitung kam dennoch überraschend. Eine Erwähnung der KPÖ, gleichviel in welcher Form sie ihre Inhalte kommuniziert, hat Seltenheitswert. Um so enttäuschender ist es, wenn vermutlich ein redaktioneller Beitrag über eine KPÖ-Aktion dann doch unterbleibt, weil eine andere Partei zum selben Thema eine Anzeige, die verhetzt und verleumdet, schaltet. So werden die Haushalte in Margareten eben nur die freiheitliche Sicht erfahren. Ein Lehrbeispiel für ausgewogenen Journalismus liegt demnach mit der aktuellen Ausgabe der Bezirkszeitung nicht vor.