Willkommen bei Rotpunkt - KPÖ Margareten Saturday, 30. May 2020 @ 01:34

Bezirkskonferenz der KPĂ–-Margareten

  • Sunday, 15. March 2009 @ 05:57

Alle Mitglieder und FreundInnen der KPĂ–-Margareten sind herzlich zur Bezirkskonferenz der KPĂ–-Margareten eingeladen.

Bezirkskonferenz der KPĂ–-Margareten
27. März 2009 / 17:00 Uhr
ROTPUNKT
1050, ReinprechtsdorferstraĂźe 6
Wir haben als KPÖ-Margareten – sowie die anderen Organisationen der Partei – in den letzten Jahren bewegte Zeiten hinter uns gebracht. Wir sind aber immer (wenn auch manchmal in größeren Abständen) öffentlich im Bezirk präsent gewesen, haben Bezirksthemen aufgegriffen und haben nicht zuletzt deshalb bei den Wahlen – wenn auch auf bescheidenem Niveau – nicht schlecht abgeschnitten: 1996 hatten wir 99 WählerInnen im Fünften. Bei den Bezirksratswahlen 2005 bekamen wir 428 Stimmen und 2,2%; es haben uns 24 Stimmen auf ein BR-Mandat gefehlt. Die öffentliche Diskussion ist seit Wochen beherrscht von der weltweiten Krise, die soziale und politische Auswirkungen haben wird, die noch gar nicht vollständig abschätzbar sind. Wir denken, es ist an der Zeit, im Bezirk gemeinsam Bilanz zu ziehen und unsere Politik und die Vorhaben auch im Hinblick auf die nächsten Bezirks- und Gemeinderatswahlen auf breiter Basis in unserer Grundorganisation zu diskutieren.

Tagesordnung

1. Rückblick auf unsere gemeinsamen Aktivitäten: „Wahlkampf 08, Flohmärkte, VS-Fest“ Diskussions- Impuls: Astrid Jurjans

2. Ausblick 2009/2100: „Die BR-Wahl 2010 und die politischen Voraussetzungen“ Impuls: Wolf Goetz Jurjans

3. Projekte im Fünften: „KulturRaum Rotpunkt und Web-Site“ Diskussions-Impuls: Roman Gutsch

15 Minuten Pause

4. Diskussion zu den Impulsen, zur politischen Lage und zur Situation der Bezirksorganisation: In welchem zeitlichen Rahmen legen wir uns auf welche Aktivitäten fest? Welche Struktur geben wir uns? Wer übernimmt welche Verantwortung?

5. BeschlĂĽsse der Bezirkskonferenz

15 Minuten Pause

6. Präsentation der Anthologie "Linkes Wort am Volksstimmefest 2008 - Aus dem Bilanzbuch des zwanzigsten Jahrhunderts"