Giftige Werbeartikel

Ein Kind zeigt auf die Windräder, die es beim Infotisch der FPÖ gibt, und wird belehrt: „Nein, die sind giftig!“ Dafür gibt es aber einen Fächer, der Wind gegen Rassismus macht, vom nahen KPÖ-Infostand. Ja, Geschenke, vor allem die mehr oder weniger nützlichen Giveaways in Wahlkämpfen, können giftig oder eben erfrischend sein. Wir haben den Giftgehalt der FPÖ-Windräder nun getestet und das Testergebnis zeigt: die Eltern des Kindes haben richtig gehandelt. Ein Blumenstock, in den das rassistische Windrad gesteckt wurde, ging nach wenigen Stunden ein (siehe Foto), er verlor einfach die Lust am Blühen. Die inhumanen Schadstoffe, die von der FPÖ abgesondert werden, vergiften eben den Boden, den die FPÖ für ihre „richtigen“ Österreicher alleine haben möchte. Die welken Blumenreste zeigen jedenfalls, woher der Wind weht, wenn sich das Rad weiter nach rechts dreht und nicht ausreichend Wind gegen Rassismus gemacht wird.


Rotpunkt - KPÖ Margareten
http://rotpunkt.kpoe.at/article.php?story=2009052803371194