1 Million


Peinlich für alle PolitikerInnen, die mit ihren fetten Gehältern in der Gegend herumknotzen, nur pseudo-soziale Worthülsen von sich geben und nichts anderes können, als BettlerInnen sekkieren, Menschen mit Beeinträchtigung übersehen, Arbeitslose als Sozialschmarotzer verunglimpfen oder bei lebenswichtigen Sozialberufen mit den Löhnen knausern.

NICHT SO DIE KPÖ !

1 Million Euro für Bedürftige, finanziert durch Lohnverzicht der KPÖ-Abgeordneten.
Politik muss den Menschen dienen!

KPÖ wirkt!


Rotpunkt - KPÖ Margareten
http://rotpunkt.kpoe.at/article.php?story=20140922125432222