Willkommen bei Rotpunkt - KPÖ Margareten Tuesday, 24. November 2020 @ 04:33

Wer hier lebt, soll mitreden

Druckfähige Version anzeigen
  • Sunday, 6. June 2010 @ 05:37

Der Reisepass hat in Österreich nach wie vor die Qualität eines Stimmzettels. Die KPÖ fordert daher das gleiche Wahlrecht für alle Margaretner BürgerInnen. Vor fünf Jahren fand diese Forderung der KPÖ-Margareten 700 UnterstützerInnen. Im „Monat der Zivilcourage“ wird die KPÖ-Margareten die Forderung nach einem aktiven und passiven Wahlrecht für MigrantInnen erneut stellen.

Video: Das Gespenst der Armut

Druckfähige Version anzeigen
  • Sunday, 23. May 2010 @ 09:52

Lutz Holzinger und Hansjörg Schlechter präsentierten ihr Buch "Gespenst der Armut" Ende März 2010 im Rotpunkt. Nun als Video abrufbar: Wolf Götz Jurjans im Gespräch mit den Autoren.

Video: Das Gespenst der Armut

1. Mai 2010 mit der KPÖ Margareten

Druckfähige Version anzeigen
  • Wednesday, 28. April 2010 @ 21:05

KPÖ-Margareten/Rotpunkt-Team lädt alle herzlich zur gemeinsamen Mai-Kundgebung ein!

Wir beginnen mit einem kleinen 1. Mai-Frühstück von 8.30 bis 9.30 Uhr im Rotpunkt.

Anschließend geht es gemeinsam zur Albertina, zur, von einem Personenkomitee organisierten,

Wiener Alternativen Linken 1. Mai-Demonstration
Treffpunkt um 10.30 Uhr bei der Albertina
, beim Denkmal gegen Krieg und Faschismus.
Abschlusskundgebung um ca. 11.45 Uhr beim Parlament.

Den Abschluss bildet das

1. Mai-Fest der KPÖ-Wien und des GLB - ab 13.00 Uhr im 7*stern - 1070, Siebensterngasse 31.
Sollte das Wetter nicht mitspielen findet alles im Lokal statt!

Maiaufruf der KPÖ 2010

Maiaufruf des Personenkomitees 1. Mai 2010

Vorabend 1. Mai 2010

Druckfähige Version anzeigen
  • Wednesday, 28. April 2010 @ 20:15

Am 30. April - ab 19 Uhr lädt das ROTPUNKT-Team zur 1. Mai Vor-Feier in die Reinprechtsdorferstraße 6 ein.

Die afro-slowakische Margaretner KünstlerIn Grace Latigo präsentiert ihr (sichel-und) hammermäßiges Programm.

Manifest gegen materielle und geistige Armut

Druckfähige Version anzeigen
  • Saturday, 10. April 2010 @ 08:12

Ein Gespenst geht um in Europa, in Wien, in Margareten – das Gespenst der Armut. Alle Mächte der Europäischen Union haben zwar das “Jahr zur Bekämpfung der Armut und der sozialen Ausgrenzung” ausgerufen, sich aber in Wirklichkeit zu einer unheiligen Hetzjagd gegen die Armen verbündet, statt die Armut zu bekämpfen. Ein Kommentar von KPÖ-Bezirksrat in spe Wolf-Goetz Jurjans.

Ohne Mut. Keine Werte.

Druckfähige Version anzeigen
  • Tuesday, 6. April 2010 @ 02:41

Erstmals müssen wir einem Wahlkampfslogan der FPÖ nicht grundsätzlich widersprechen, sondern nur punktuell. Bei dem Slogan „Ohne Mut keine Werte“ fehlt für eine treffende FPÖ-Kellernazi-Selbstbeschreibung nur ein Satzzeichen: ein Punkt nach Mut (siehe Abbildungen).

Der peinliche, sinnentstellende Druckfehler auf den Rosenkranz-Plakaten wurde bereits punktuell von engagierten BürgerInnen, die auf eine richtige politische Grammatik Wert legen, behoben. Auch in Margareten wurden schon korrigierte Plakate gesichtet. Eine so perfekte Linksschreibung verdient natürlich unser Lob.

Online-Petition für 14x-ige Auszahlung der Mindestsicherung

Druckfähige Version anzeigen
  • Tuesday, 30. March 2010 @ 14:03

Rund 100.000 Menschen sind in Wien bereits auf die Sozialhilfe angewiesen. Fast 300.000 Menschen leben in Wien an oder unter der Armutsgrenze. Die KPÖ-Wien hat aufgrund der dramatischen Entwicklungen eine Initiative gestartet, deren Ziel die 14x-ige Auszahlung der Mindestsicherung in Wien ist.

Link zur Online Petition der KPÖ-Wien

EURATOM-Volksbegehren

Druckfähige Version anzeigen
  • Monday, 29. March 2010 @ 12:44

Das Volksbegehren "RAUS aus EURATOM" hat das Ziel, eine Volksabstimmung über den Ausstieg Österreichs aus der Europäischen Atomgemeinschaft EURATOM zu erreichen.

Zur Unterstützungserklärung

Die KPÖ hofft auf ein Mandat in der Bezirksvertretung

Druckfähige Version anzeigen
  • Saturday, 6. March 2010 @ 10:52

In einem Gespräch mit Sabine Ivankovits (Wiener Bezirkszeitung für Margareten) erklärte der designierte kommunistische Bezirksrat in spe, Wolf-Goetz Jurjans, warum er so zuversichtlich ist, dass die KPÖ 2010 den Sprung in den Bezirksrat schafft?

Margaretner Frauentag

Druckfähige Version anzeigen
  • Saturday, 27. February 2010 @ 06:24

Heute war eine Einladung zum 11. Margaretner Frauentag in meinem Postkasten. Was sich die Bezirks-SPÖ, Verzeihung: die Bezirksvertretung Margareten, da unter dem Motto „Fitness für Körper, Geist und Seele“ einfallen hat lassen, liest sich wie ein Pflichtenheft der neoliberalen (Selbst-) Verpflichtung für Frauen. Ein Kommentar von Claudia Krieglsteiner.

Armutsalarm in Wien/Margareten

Druckfähige Version anzeigen
  • Tuesday, 23. February 2010 @ 05:43

Die Caritas schlägt Alarm. In Wien leben mittlerweile 280.000 Menschen unter der Armutsgrenze. 500 von ihnen werden monatlich von der Sozialberatung in der Wiedner Hauptstraße 140 in Margareten betreut. Diese Einrichtung der Caritas der Erzdiözese Wien feierte kürzlich ihr 30-jähriges Bestehen. Wolf-Goetz Jurjans, Sprecher der KPÖ-Margareten, besuchte die Festveranstaltung.

Wir wollen´s wissen

Druckfähige Version anzeigen
  • Tuesday, 2. February 2010 @ 09:43

Von 11. bis 13. Februar 2010 findet in Wien eine Volksbefragung unter dem Motto "Wien will's wissen" statt. Die KPÖ stellt den Fragen der Volksbefragung fünf Fragen gegenüber, welche die Stadt wirklich bewegen. Ein Kommentar von KPÖ-Landessprecher Didi Zach.

Wir wollen rein! In die Margaretner Bezirksvertretung

Druckfähige Version anzeigen
  • Wednesday, 27. January 2010 @ 09:32

Am 10. Oktober wird in Wien gewählt. Gleichzeitig mit der Wahl des Gemeinderats werden auch die Bezirksparlamente neu gewählt. Ein Stimmensplitting ist also möglich - Sie können z. B. SPÖ für den Gemeinderat, die KPÖ für den Bezirksrat ankreuzen.

Ein verschwundenes Projekt von Margarethe Schütte-Lihotzky

Druckfähige Version anzeigen
  • Sunday, 24. January 2010 @ 23:20

Anläßlich des zehnten Todestages von Margarethe Schütte-Lihotzky erschien eine kleine Dokumentation über das Kinderhaus der Glanzstoffwerke St. Pölten, das von der bekannten Architektin und NS-Widerstandskämpferin, die in Margareten lebte, 1953 geplant und verwirklicht wurde.

Das kurze Jahrhundert

Druckfähige Version anzeigen
  • Wednesday, 18. November 2009 @ 16:04

Kurz nach dem Ende der Monarchie kam es 1918 auch im neu erstandenen Österreich zur Gründung einer Kommunistischen Partei. 90 Jahre später zog Walter Baier, Bundesvorsitzender der KPÖ von 1994 bis 2006, ein kritisches Resümee. In seinem Buch „Das kurze Jahrhundert. Kommunismus in Österreich“ schildert er die wechselhafte Geschichte der KPÖ.

Buchpräsentation
9. Dezember 2009, 19 Uhr
Walter Baier: Das kurze Jahrhundert. Kommunismus in Österreich
ROTPUNKT
1050, Reinprechtsdorfer Straße 6

Wir zahlen nicht für eure Krise!

Druckfähige Version anzeigen
  • Tuesday, 17. November 2009 @ 18:57

In einem offenen Brief ladet KPÖ-Bezirkssprecher Wolf Goetz Jurjans alle Margaretnerinnen und Margaretner ein, gegen den bevorstehenden sozialen Kahlschlag aktiv zu werden. Gemeinsam mit der KPÖ.

Arbeiterliteratur: Stramms letzte Liebe

Druckfähige Version anzeigen
  • Sunday, 15. November 2009 @ 23:15

Der Arbeiterliterat Werner Lang liest im Rotpunkt seine Erzählung „Stramms letzte Liebe“, die über einen Arbeiter handelt, der im Traum sein Leben sucht und lebendiger sein möchte, als man ihn lässt.

Lesung
2. Dezember 2009, 19 Uhr
Werner Lang: Stramms letzte Liebe
ROTPUNKT
1050, Reinprechtsdorfer Straße 6

ÖGB solidarisiert sich mit Uniprotesten

Druckfähige Version anzeigen
  • Friday, 30. October 2009 @ 22:09

Wolf-Goetz Jurjans, Bezirkssprecher der KPÖ-Margareten, vertrat beim ÖGB-Bundesvorstand, der gestern tagte, den Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB). Bei dieser Sitzung wurde gegen die Stimmen der FCG (ÖVP-nahe Gewerkschaftsfraktion) eine Resolution beschlossen, die sich mit Verteilungsfragen beschäftigt und sich mit den protestierenden Studierenden solidarisiert.

Margaretner KulturAdventKalender

Druckfähige Version anzeigen
  • Sunday, 18. October 2009 @ 22:20

Die Vorbereitungen für die vierte Ausgabe des Margaretner KulturAdventKalender, kurz MAKAK, sind im vollen Gange. In den letzten drei Jahren konnte das Organisationsteam – Gabi Rökl, Thierry Elsen und Elisabeth Röschl – mit Unterstützung der Bezirksvertretung den gemeinsamen Rahmen für mehr als 180 Einzelveranstaltungen schaffen. Die OrganisatorInnen sprechen daher zu Recht mittlerweile von einem Kulturfestival.

Bezirksvorsteher Wimmer ignoriert Anfragen

Druckfähige Version anzeigen
  • Tuesday, 22. September 2009 @ 12:09

„Der Kontakt mit den Menschen draußen vor Ort ist sehr wichtig.“ Mit dieser Aussage lässt sich Bezirksvorsteher Kurt Wimmer auf der amtlichen Webseite von Margareten zitieren. Briefe von BürgerInnen beantwortet er allerdings nicht. Ein halbes Jahr ist vergangen, seit Wolf Goetz Jurjans, Bezirkssprecher der KPÖ-Margareten, Bezirksvorsteher Wimmer per Brief fragte, wie er künftig mit Ghostbikes im Bezirk verfahren wird.

Anfang | zurück | 2 3 4 5 6 7 8 | weiter | Ende


Wer ist die KPÖ Margareten?

Wir sind eine Grundorganisation der KPÖ in Wien, im 5. Bezirk.
Unser Bezirkslokal ROTPUNKT
1050 Wien, Reinprechtsdorferstr. 6 Lageplan

E-Mail: rotpunkt@kpoe.at

Bezirksratswahl 2020

Unsere Kandidat*innen und unser Bezirksprogramm für die Wien-Wahl am 11. Oktober 2020 findest du
hier.