Willkommen bei Rotpunkt - KPÖ Margareten Thursday, 28. October 2021 @ 13:10

Margaretner Zukunfts Quartier - MZQ

  • Wednesday, 30. September 2015 @ 11:29
Archiv


















Die neueröffnete Buchhandlung Alpha lädt zu einer
Diskussion über die Zukunft Margaretens im weiteren und die Reinprechtsdorfer Straße im engeren Sinnen
herzlich ein.

Mittwoch, 30.09.2015 - 19 Uhr
Buchhandlung Alpha, Wiedner Hauptraße 144

Denkanstöße liefern El Awadalla und Wolf-Goetz Jujans mit ihrem “MZQ Konzept".

Eingeladen sind alle die sich betroffen fühlen, selbst etwas zur Zukunft beitragen wollen oder ein sonstiges Interesse an der positiven Entwicklung ihrer unmittelbaren Umwelt haben.

Margaretner Zukunfts Quartier - MZQ

1. Mai - GEMEINSAM

  • Thursday, 30. April 2015 @ 21:11
Archiv

1. Mai-Frühstück
8.15 - 9.15 h - Rotpunkt, 1050, Reinprechtsdorfer Straße 6
Die KPÖ-Margareten lädt am 1. Mai alle herzlich zu einem kleinen gemeinsamen Frühstück ein.

Anschließend geht es Richtung Ring zur

1. Mai-Demonstration
10.15 h - Treffpunkt - Albertina, beim Denkmal gegen Krieg und Faschismus
ca. 11.30 h - Abschlusskundgebung beim Parlament

Aufruf zur 1. Mai Demo in Wien

Aufruf zur 1. Mai Demo KPÖ

1. Mai-Fest der KPÖ-Wien, des GLB und WIEN ANDERS am Siebensternplatz
mit LIVE Musik ab 13.00 h - 7*stern - 1070, Siebensterngasse 31
Sollte das Wetter nicht mitspielen findet alles im Lokal statt!

Eintritt frei:

Republik Reinprechtsdorf !

  • Wednesday, 28. January 2015 @ 03:33
Archiv Eine Tolle Sache und ein Schritt in die richtige Richtung !

Die Mitglieder der Bürgerinitiative Republik Reinprechtsdorf freuen sich über einen ersten Teilerfolg im Kampf gegen die Wettlokale in der Reinprechtsdorfer Straße !

Reinprechtsdorfer Straße

  • Tuesday, 13. January 2015 @ 17:55
Archiv Kein Kaufzwang !

Die Straße soll sozial und kulturell belebt werden.

.http://www.meinbezirk.at/epaper/bezirkszeitung-margareten-ausgabe-12015-e19163.html

1 Million

  • Monday, 22. September 2014 @ 12:54
Archiv
Peinlich für alle PolitikerInnen, die mit ihren fetten Gehältern in der Gegend herumknotzen, nur pseudo-soziale Worthülsen von sich geben und nichts anderes können, als BettlerInnen sekkieren, Menschen mit Beeinträchtigung übersehen, Arbeitslose als Sozialschmarotzer verunglimpfen oder bei lebenswichtigen Sozialberufen mit den Löhnen knausern.

NICHT SO DIE KPÖ !

1 Million Euro für Bedürftige, finanziert durch Lohnverzicht der KPÖ-Abgeordneten.
Politik muss den Menschen dienen!

KPÖ wirkt!

Page navigation